21.08.2019
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Wasser unser wichtigstes Lebensmittel

Bei einer Informationsveranstaltung im Rahmen des örtlichen Jugendferienprogramms des SSC stand das Thema „Wasser unser wichtigstes Lebensmittel“ auf der Tagesordnung.

Im Rahmen eines Lichtbildervortrags wurde der wichtige Bereich der Wasserqualität und der Versorgungssicherheit von Trinkwasser von Bürgermeister Christian Hirtreiter vorgestellt. Für den Wasserhaushalt der Erde spielt auch das für die Herstellung von Lebensmitteln benötigte Wasser eine entscheidende Rolle. Durch den Anbau von landwirtschaftlichen Produkten in wasserarmen Regionen und durch den Import dieser Güter wird der Wasserhaushalt in den Produktionsländern stärker belastet, als dies etwa bei der Fleischproduktion oder beim Gemüseanbau im wasserreichen Bayern der Fall wäre. Der menschliche Körper besteht zu über 70 % aus Wasser. Ein Mangel an Wasser führt beim Menschen zu gravierenden gesundheitlichen Problemen, da in diesem Fall die Funktionen des Körpers, die auf das Wasser angewiesen sind, eingeschränkt werden. Bei Wassermangel kann es zu Schwindelgefühl, Durchblutungsstörungen und Muskelkrämpfen kommen. Der durchschnittliche Wasserbedarf (ohne Industrie) beträgt rund 130 Liter pro Einwohner und Tag - davon etwa 1-2 Liter in Speisen und Getränken einschließlich des in Fertiggetränken enthaltenen Wassers.

In höchster Qualität kommt das Trinkwasser jederzeit aus der Leitung. Es gilt als umweltfreundlicher und gesunder Durstlöscher: Als regionales Naturprodukt benötigt es keine langen Transportwege, zudem hat es keine Kalorien, so Hirtreiter.

Es wurde betont, dass Mineralwässer und Heilwässer sich insbesondere im Mineralstoffgehalt stark unterscheiden. Es wurde auch auf die Entstehung der jeweiligen Quellwässer eingegangen. Wasser ist vermutlich der Entstehungsort des Lebens und eines seiner Bedingungen. Die Erdoberfläche ist zu circa zwei Drittel von Wasser bedeckt, wobei Ozeane hieran den größten Anteil tragen. Süßwasserreserven bilden lediglich ein vierzigstel des irdischen Wassers und nur 0,3 % sind als Trinkwasser zu erschließen. Durch die Rolle des Wassers in Bezug auf Wetter und Klima, und als Landschaftsgestalter im Zuge der Erosion ist es sehr wichtig. Durch seine wirtschaftliche Bedeutung, unter anderem in den Bereichen der Landwirtschaft, ist es zudem in vielfältiger Weise seit Jahrhunderten der menschlichen Zivilisation eng verbunden.

Angesprochen wurden auch verschiedene Themenfelder in Zusammenhang mit Ressourceneinsparung und Wiederverwertung. So liegt beispielsweise die Wiederverwertungsquote bei Sperrmüll bereits bei einem Drittel. Bewusster Umgang mit den Ressourcen und nachhaltiger Umgang mit den Wertstoffen ist ein Gebot der Zeit, nicht nur beim Wasser.

Wasserwart Adolf Hundshammer stellte die über fünf Jahrzehnte umfassende Geschichte des Wasserzweckverbandes von1963 bis heute kenntnisreich vor.

Anschließend wurde im Rahmen einer Führung im Wasserwerk Straßkirchen das örtliche Wasserwerk des Wasserzweckverbands der Irlbachgruppe und der neue Tiefbrunnen vorgestellt.

Die Teilnehmer beim Ferienprogramm im Straßkirchner Wasserwerk bei der Veranstaltung: "Wasser unser wichtigstes Lebensmittel" zusammen mit Wasserwart Adolf Hundshammer (2. v. re.) und Bürgermeister Christian Hirtreiter (1. v. li.)

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?