26.09.2018
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Überregionale Kunstausstellung zum 100. Geburtstag des Kunstmalers Friedrich Tschischke (1918-2006)

Nach dem großartigen Erfolg der Jugendkunstaktivitäten und der hervorragenden Zusammenarbeit der Schulfamilie mit der Straßkirchner Künstlergemeinschaft in den vergangenen Jahren wird ab kommendem Wochenende wieder einiges in Straßkirchen geboten.

Neben der erneuten Einbindung der Grund- und Mittelschule Straßkirchen, sowie auch der örtlichen Kindergärten St. Martin und St. Elisabeth, sind sowohl die jüngsten als auch erfahrensten Straßkirchner Künstler mit von der Partie.

Die diesjährige überregionale Kunstausstellung findet vom Freitag, 28. September 2018 bis einschließlich Mittwoch, 3. Oktober 2018, im Straßkirchner Pfarrheim St. Stephanus statt. Die Öffnungszeiten sind täglich jeweils zwischen 15 und 18 Uhr. Es wird auch Kaffee und Kuchen angeboten. Bei der überregionalen Kunstausstellung wird ein Schwerpunkt das reichhaltige Schaffen von Friedrich Tschischke im Rahmen einer Sonderausstellung sein. Hierzu hat die Familie Tschischke einige bedeutende Werke aus dem umfangreichen Familienbesitz für die Ausstellung zur Verfügung gestellt.

Tschischke hatte seine Aquarelle vor allem zu Studienzwecken oder zur Vorbereitung von Ölgemälden verwendet. Als eigenständige und wertvolle Kunstwerke haben die Landschaftsaquarelle aus dem Gäuboden und dem Bayerischen Vorwaldbereich im Rahmen von zahlreichen Studien eine deutliche Aufwertung über die Jahre erfahren. Gerade die Ölbilder von seinen Reisen und Exkursionen nach Italien und in die ehemalige schlesische Heimat sind bemerkenswert. Der freischaffende Künstler hat ein umfangreiches Werk hinterlassen. Es befinden sich Kunstwerke bei mehreren Behörden, der Staatliche Kunstsammlung München und im Privatbesitz. Der im Jahr 1918 geboren Künstler verstarb im Jahr 2006 und daher wird ihm bei der diesjährigen Straßkirchner Kunstausstellung durch einen Sonderausstellung zusätzlich gedacht.
Die örtlichen Künstler stellen im Rahmen dieser Ausstellung jeweils einige ausgewählte neue Kunstwerke der verschiedenen Schaffensgebiete aus. Die dieses Jahr ausstellenden Künstler sind:
Maria Lorenz, Ingrid Faltermeier, Maria Thurner, Melissa Faltermeier, Walter Lorenz, Claudia Raissle, Gottfried Cech, Johann Orth, Brigitte Tarras, Manfred Hilmer und Ralf Zierer. Zusätzlich wurden die Schulklassen und die Kindergärten im Rahmen eines Jugendkunstwettbewerbes eingebunden, wobei auch hier die Werke ausgestellt werden.

Die Krippenausstellung der Künstlergemeinschaft wird am 24./25. November und 1./2. Dezember 2018 organisiert.

Ölbild des Kunstmalers Friedrich Tschischke, 1964: „Die blaue Lagune am Gardasee“ - Landschaftsgemälde des Gardasee:

Rund um den Gardasee prägen mediterrane Vegetationsformen wie Trauerzypressen, Oleander, Zedern, Olivenbäume und auch Palmen das Erscheinungsbild. An den sonnenüberfluteten Hängen gedeihen Agaven, Opuntien und Kapersträucher. Berühmt ist der Gardasee auch für seine Orangerien. Friedrich Tschischke verwirklichte seine Impressionen auf mehreren Reisen nach Italien und insbesondere an den größten See Italiens in beeindruckenden Ölgemälden. Das Bild hält einen Blick beim Aufstieg zum Monte Creino auf Nago-Torbole und den nördlichen Gardasee fest.

Gerade auch die jungen Mitglieder der Straßkirchner Künstlergemeinschaft schaffen bleibende Werte. Mittels plakativer Bilder wird die Natur in einem Gemälde festgehalten. Die junge Studentin Melissa Faltermeier von der Universität Regensburg ist seit mehreren Jahren aktiv in der Straßkirchner Künstlergemeinschaft tätig und brilliert mit impulsiven Landschafts- aber auch Naturbildnissen. Das Enkaustik-Bild stellt eine Seenlandschaft dar.

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?