09.10.2019
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Kunstfenster in Straßkirchen mit Holzplastik

Vor kurzem konnte die Straßkirchner Künstlergemeinschaft das "Kunstfenster 2019" starten.

Eines von zwei Mitglied der sehr aktiven Künstlergemeinschaft welches mit Holz werkelt, der Holzkünstler Walter Lorenz, hat eine Holzplastik aus Birkenholz gestaltet. Dieses erst vor einigen Monaten in Rahmen der Märchenausstellung in Mitterfels entstandene 72 cm hohe und 40 cm breite Skulptur gibt die Realität aus der Märchenwelt wunderbar wieder. Walter Lorenz gestaltet in seiner Straßkirchner Holzwerkstatt so manches schöne Holzkunstwerk. Er hat ein breites Anwendungsfeld von der Weihnachtskrippe bis zu
gekünstelten Holzsilhouetten mit intensiver Maserung und dem realistischen Abbild eines menschlichen Profils. Auch abstrakte Figuren, alles wird von ihm hergestellt was schön ist. Bei der jüngsten Krippenausstellung im Straßkirchner Pfarrheim bei der Bischof Rudolf Voderholzer die Festrede hielt, war ein Schwerpunkt seiner ausgestellten Arbeiten gerade die abstrakte Holzkunst. Die Bremer Stadtmusikanten ist der Titel eines Volksmärchens, das von den Brüdern Grimm aufgezeichnet und deutlich bearbeitet bereits im 19. Jahrhundert in ihrer berühmten Märchensammlung "Kinder- und Hausmärchen" erstmals veröffentlicht wurde. Die Thematik wurde auch von verschiedenen Künstlern in den vergangenen beiden Jahrhunderten immer wieder unterschiedlich aufgegriffen. Besonders bekannt ist, neben dem Bremer Kunstwerk, die große Statue der "Bremer Stadtmusikanten" in der Hauptstadt Lettlands in Riga, die bei keinem Besuch im Baltikum als Zielort fehlen darf. Walter Lorenz gestaltet mit filigranen Schnitzwerkzeug aber auch mit großen Kettensägen beeindruckende Werke. Gerne verwendet Walter Lorenz Birke aber auch Kirschwurzelholz als Ausgangsholz für seine markanten Werkstücke, welche noch bis 11.10.19 in Schaufenster der Straßkirchner Sparkasse zu sehen ist.



Das Holz-Kunstwerk des "Straßkirchner Kunstfensters 2019" von Walter Lorenz, eine Holzfigur zu den "Bremer Stadtmusikanten"

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?