05.02.2020
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Kunst ist in Straßkirchen wichtig

Nach dem großartigen Erfolg der jüngsten Kunstaktivitäten und der überörtlichen Ausstellung im Schambacher Schlosspark wird auch im Kalenderjahr 2020 einiges in Straßkirchen geboten sein.

Neben der erneuten Einbindung der Grund- und Mittelschule Straßkirchen, sowie auch der örtlichen Kindergärten St. Martin und St. Elisabeth, sind weitere Projekte für das gerade begonnene Jahr in Planung. Bei der jüngsten Versammlung der Straßkirchner Künstlergemeinschaft mit Rektor Martin Mühlbauer wurden am 2.2.2020 die Planungen konkretisiert, sowie die Festlegungen für die kommende Straßkirchner Kunstausstellung vorgenommen.

In Straßkirchen wird also auch im Jahr 2020 erneut die umfangreiche Thematik „Kunst“ bearbeitet und erfahrbar gemacht. Der deutsche Dichter Friedrich von Schiller sieht die „Kunst als die rechte Hand der Natur“. Demzufolge werden sich die jungen und erfahrenen Künstler auch 2020 wieder den Schönheiten der Landschaft und Natur widmen, aber auch die geschichtliche Entwicklung Straßkirchens im Rahmen von Projekten beleuchten. Rektor Martin Mühlbauer betonte, dass in enger Abstimmung mit dem Lehrerkollegium und der örtlichen Schulleitung auch auf dem Straßkirchner Schulgelände das Kunstprojekt zur attraktiveren Gestaltung der Betonmauer neben dem Schulgelände weitergeführt wird.

Neue Künstlerin aufgenommen

Yana Muszeika stellte sich und ihre Kunstaktivitäten bei der Versammlung vor. Seit kurzem lebt die junge Frau mit ihrer Familie in Straßkirchen und freut sich, dass sie hier bei ihrer Passion "der Kunst" gleichgesinnte Kunstschaffende hat. Ein Hauptbetätigungsfeld sind Zeichnungen aber u.a. auch die Aquarellmalerei. Die junge Künstlerin wird bei der kommenden Straßkirchner Kunstausstellung mit ausstellen und sich bei den Schulprojekten mit einbringen. Bürgermeister Christian Hirtreiter, berichtete, dass die Kunstaktivitäten die heimatliche Gemeinschaft fördern und auf örtliche Potentiale hinweisen, sowie der Jugend vorbildliches Kunstschaffen als Möglichkeit der sinnvollen Freizeitgestaltung vorstellen. Dies ist mit nachhaltigem Erfolg mit der Straßkirchner Künstlergemeinschaft seit einigen Jahren am Laufen.

Bürgermeister Christian Hirtreiter bekräftigte, dass man nicht nur Freude durch Kunstschaffen erlangen könne, sondern auch die Möglichkeit habe, sich selbst durch künstlerisches Arbeiten zu verwirklichen. Gerade für die Jugend sei es wichtig aktiv zu sein und nicht nur passiv zu konsumieren. Durch die Straßkirchner Kunstausstellungen und die eingebundenen Jugendwettbewerbe wurde bisher ein verstärktes Engagement für den Heimatort angestoßen, was positiv sei.

Der Schulleiter der Straßkirchner Grund- und Mittelschule betonte den Wert eigenen Kunstschaffens für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Insbesondere für die positive Entwicklung der Schulfamilie und der Dorfgemeinschaft wurde herausgestellt.

Angedacht ist, dass die örtlichen Künstler zusammen mit der Dienstleistenden des Bundesfreiwilligendienstes, die an der örtlichen Schule, ihren Dienst verrichtet, die Kunstaktivität unter Einbindung der Lehrkräfte und der Schulklassen angehen.

Kunstausstellung mit Jugendwettbewerb 2020

Bei den Planungen wurde der Ablauf der überregionalen Kunstausstellung vom 7. bis 13. März 2020 im Straßkirchner Pfarrheim festgelegt. Die Festrede bei der Eröffnung wird der bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, halten.

Unter dem Motto „Tiere in Straßkirchen" veranstaltet die Straßkirchner Künstlergemeinschaft einen Jugendkunstwettbewerb rund um die Lebenswelt junger Bürgerinnen und Bürger. Alle Kinder und Jugendlichen, die in der Gemeinde Straßkirchen leben und zwischen 5 und 17 Jahre alt sind, werden aufgerufen, die heimische Tierwelt oder die Tiere des Alltagslebens dazu zu dokumentieren.

Tierwelt im Focus

Es dürfen Fotografien oder Kollagen eingereicht werden. Insgesamt soll so ein breit gefächertes Bild entstehen, das zeigt, wie junge Menschen die heimische Tierwelt sehen. Die besten Kunstwerke werden eine Woche lange bei der überregionalen Straßkirchner Kunstausstellung 7.3.20 bis 13.3.20 im Pfarrheim St. Stephan ausgestellt, zudem gibt es attraktive Sachpreise zu gewinnen. Es kommt dabei nicht nur auf die Qualität des Fotokunstwerks an, sondern auch auf den Inhalt an.

„Mit einem guten Foto werden Dinge auf den Punkt gebracht und Emotionen weitergetragen“, so die Auslober. Bis zum 5.3.2020, 12 Uhr, können die Werke elektronisch unter info@hirtreiter-strasskirchen.de eingereicht werden. Danach werden die besten Kunstwerke von einer sachkundigen Jury bewertet. Die Sparkasse Niederbayern-Mitte unterstützt die Kunstausstellung und den Wettbewerb großzügig. Die Kollagen oder ausgedruckte Fotografien können im Sekretariat der Grund- und Mittelschule Straßkirchen, Paitzkofener Str. 20, 94342 Straßkirchen abgegeben werden.

Teilnahmeberechtigt sind alle Jugendlichen zwischen 5 und 17 Lebensjahren aus der Gemeinde Straßkirchen mit jeweils nur einem Kunstwerk bzw. einer Fotografie.

Bei der jüngsten Versammlung der Straßkirchner Künstlergemeinschaft wurde die junge Künstlerin Yana Muszeika in die Gemeinschaft aufgenommen und es wurden die Weichen für die kommende Ausstellung mit Jugendwettbewerb gelegt. Mit dem diesjährigen Jugendfotografiewettbewerb wird vor allem die Jugend adressiert, sich intensiver mit der Umgebung deren Tierwelt zu befassen und selbst künstlerisch tätig zu werden.

Im Bild die Verantwortlichen: von links: Maria Lorenz, Hans Orth, Brigitte Tarras, Walter Lorenz, Yana Muszeika, Rektor Martin Mühlbauer, Heide Haufellner und Bürgermeister Christian Hirtreiter

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?