10.05.2019
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Kindergarten, Schule und Kunst in Straßkirchen

Auf dem Straßkirchner Schulgelände findet in Zusammenarbeit mit der örtlichen Künstlergemeinschaft ein besonderes Kunstprojekt in den kommenden Wochen statt.

Eingebunden sind die sehr aktiven örtlichen Künstlerinnen und Künstler der Straßkirchner Künstlergemeinschaft und die Straßkirchner Schulfamilie, sowie die Kindergärten St. Martin und St. Elisabeth. Vor allem die Ergebnisse dieser durch LEADER-Projektmittel geförderten Kunstaktivität werden besonders durch die weitere farbliche Gestaltung des weitläufigen Geländes zur Geltung kommen. Nun konnten im Rahmen eines Ortstermins zu den gestarteten Aktivitäten in Absprache mit den Akteuren die Umsetzung der Mosaikprojekte besprochen werden. Neben den Schulklassen, sind auch die örtlichen Kindergärten mit ihren Vorschulkindern eingebunden.

Aufgrund der hervorragenden Resonanz der gemeinschaftlichen Krippenausstellung im Dezember 2018 sind die Straßkirchner Künstlerinnen und Künstler in der Grund- und Mittelschule Straßkirchen, im Kindergarten St. Martin und im Kindergarten St. Elisabeth bei dem neuen Kunstprojekten auf dem Schulgelände wiederum mit von der „Partie“. In den kommenden Wochen findet die Umsetzung der Kunstprojekte in Zusammenarbeit mit den ehrenamtlich stark aktiven örtlichen Mitgliedern der Künstlergemeinschaft statt. Klassen werden jeweils einem Künstler zugeordnet. Die entstehenden Mosaiken bzw. Kunstobjekte werden gleichsam als Farbmonumente im "Grünen" aufgestellt und teilweise einzeln positioniert. Dank des Engagements der Schulleitung mit Rektor Martin Mühlbauer und dem gesamten Lehrerkollegium werden insbesondere die Schulkooperationsprojekte in den vergangenen Jahren mit viel Begeisterung mit den Mitgliedern der Straßkirchner Künstlergemeinschaft ausgeführt. Die Leiterinnen der beiden Kindergärten Irmgard Maier und Regina Hackl werden in Zusammenarbeit mit Künstlern ebenso stark am "werkeln" sein. Viele Künstler wollen mit ihrem Engagement die Bevölkerung und vor allem die Jugend an die Kunst als Ausdruck der eigenen Kreativität und Form der Selbstverwirklichung heranführen. Im Schaffen des höchstengagierten Straßkirchner Künstlergemeinschaft, kommt der Wichtigkeit von Kunst als Bildungsgut eine besondere Bedeutung zu. Mit dem Engagement wird auf örtliche Potentiale hingewiesen, sowie der Jugend vorbildliches Kunstschaffen als Möglichkeit der sinnvollen Freizeitgestaltung nähergebracht. Bürgermeister Christian Hirtreiter freut sich, dass nicht nur die Künstlerinnen und Künstler sondern auch die Kinder gerade bei der Auswahl der Farben besonders einfallsreich und geschickt sind, sodass auch diese Kunstaktivität wieder eine positive Auswirkung nicht nur im farblichen Erscheinungsbild des Schulinnenhofs haben wird.

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?