15.02.2019
0 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Infoabend zum Thema "Erste Hilfe bei Kindern"

Hans Kienberger berichtet zu den wichtigsten Grundlagen

Einmal jährlich wird von einem der beiden Straßkirchner gemeindlichen Kindergärten ein öffentlicher Informationsabend zu einem aktuellen Themenfeld organisiert. Am 12. Februar 2019 referierte der BRK-Aktivist und Kreisbereitschaftsleiter des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Hans Kienberger im Straßkirchner Pfarrheim St. Stephanus zu dem immer wichtiger werdenden Themenbereich "Erste Hilfe bei Kindern". Mit seinem plakativen Vortrag über die Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Kindern zog Hans Kienberger alle Zuhörer in seinen Bann. Mit realem Bildmaterial aus seinem langjährigen ehrenamtlicher Tätigkeitsfeld konnte er auf verschiedene Notfallsituationen anhand passgenauer Lichtbilder eingehen. Beim diesem Informationsabend des Kindergartens St. Martin im Pfarrheim hatten sich viele Eltern und Großeltern eingefunden und hörten aufmerksam den Erklärungen und Tipps des Referenten zu. Beim diesjährigen Vortrag hat Hans Kienberger vom Bayerischen Roten Kreuz die Erste Hilfe im Bereich "Kind" erläutert. Hans Kienberger kennt sich als Berufstätiger und Vater von zwei Kindern bestens mit den Begriffen Unfall und Erkrankungen aus und startete den Infoabend mit Fragen an das Publikum. Wenn Säuglinge und Kinder erkranken oder sich verletzen, führt dies häufig zur Hilflosigkeit der "Schutzengel" der anvertrauten Kinder. Das betrifft vor allem die Angehörigen, aber auch die beruflich im Kontakt mit den Kindern stehenden Personen. Nicht nur Unfälle, wie Ertrinken, Verbrennungen, Verbrühungen oder Rauchvergiftungen, sondern auch plötzlich auftretende Erkrankungen wie Sonnenstich, Infektion, Fieber oder Pseudokrupp sind eine belastende Notfallsituation. Welche speziellen Maßnahmen gibt es Unfälle zu vermeiden? Was kann gegen die eigene Hilflosigkeit getan werden? Der Referent ging auf die Risikofaktoren im Alltag der Kinder ein und zeigt präventive Maßnahmen auf. Dabei gab er wichtige Tipps zur Sicherheit im heimischen Umfeld und einen Überblick über Erste-Hilfe-Maßnahmen. Kienberger ging auch auf die Emotionen und das Fluchtverhalten der Kinder bei Extremsituationen ein. Wichtig sei hier auch ein einfühlsames Vorgehen in einer Notsituation, das helfe, den zusätzlichen Stress bei einer Verletzung oder einer Erkrankung zu überstehen. Am Schluss überreichte die Kindergartenleitung dem Referenten ein kleines Dankeschön für den interessanten und ausführlichen Vortrag. Bürgermeister Christian Hirtreiter stellte heraus, dass aufgrund der guten Resonanz des Informationsabends auch im Jahr 2020 ein entsprechender öffentlicher Informationsabend zu einem aktuellen Themenbereich organisiert wird.

Der Konzeller Rot-Kreuz-Aktivist Hans Kienberger informierte die interessierte Zuhörerschaft nicht nur über die Möglichkeiten der "Ersten Hilfe bei Kleinkindern" sondern auch über die Versorgungssituation bei den Notfalleinrichtungen im Landkreis Straubing-Bogen. von rechts im Bild: Die Erzieherinnen des Kindergartens St. Martin: Nicole Speicher, Annika Schneider, Hans Kienberger (Bayerisches Rotes Kreuz) und Bürgermeister Christian Hirtreiter

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?