23.01.2020
2 Bewertungen Rating
Schriftgröße

75. Wiegenfest gefeiert

Im Kreise seiner Familie feierte Willi Goetz am 17. Januar 2020 seinen 75. Geburtstag.

Der ehemalige Rektor und Schulrat ist bekannt als Autor vieler kulturhistorischer und ortsgeschichtlicher Publikationen und begeistert bis heute auch mit lebendigen Vorträgen und Führungen. Für die Kirchen in Straßkirchen und Ascha erstellte er beispielsweise einen speziellen Kirchenführer für Kinder. In den 1990er Jahren rief er das Schulmuseum in Straßkirchen ins Leben und wurde 2014 mit der Goldenen Bürgermedaille seiner Heimatgemeinde Straßkirchen ausgezeichnet. „Ihr ehrenamtlicher Einsatz geht weit über das normale Maß hinaus. Die Gemeinde Straßkirchen kann sich glücklich schätzen, Menschen mit Ihrer Haltung in ihren Reihen zu haben“, so Bürgermeister Christian Hirtreiter. Pfarrer Michael Killermann dankte dem Jubilar auch für dessen Einsatz in der Pfarrei St. Stephanus, sei es als ehemaliger Pfarrgemeinderatsvorsitzender, als Dekanatsratsvorsitzender oder als Diözesanrat. Die Josef-Schlicht-Medaille des Landkreises Straubing-Bogen war ihm 2018 in Straubing verliehen worden. Im Mai 2020 wird das Schulmuseum nach 25-jährigen Bestehen an die Gemeinde im Rahmen eines Schulfestes übergeben. Besonders hingewiesen wurde auf seine Verdienste um die bajuwarischen Ausgrabungen von 1988 bis 1993, bei denen nicht nur 402 Grabinventare geborgen wurden, sondern auch reiche Erkenntnisse über weitere geschichtliche Epochen Straßkirchens gewonnen werden konnten. Zur Restaurierung und wissenschaftlichen Bearbeitung der Funde hat Goetz inzwischen über 62.000 Euro an Spenden gesammelt. Die Präsentation der Funde im Gäubodenmuseum ist in einigen Jahren fest eingeplant, nachdem erst kürzlich die Straubinger Bajuwarenfunde neu ausgestellt wurden und die Straßkirchner Adelsgräber auch im "Haus der bayerischen Geschichte" in Regensburg eine besondere Würdigung finden. Ein Schwerpunkt seiner geschichtlichen Bemühungen ist das Straßkirchner Schulmuseum, in dem er mit zahlreichen Projekten Kinder und Jugendliche für die Vergangenheit interessiert. Seit über vier Jahren engagiert er sich ehrenamtlich mit Deutschunterricht für Ausländer. Ein großes Anliegen ist Willi Goetz die Chronik seiner Familie, die er bisher in vier umfangreichen Bänden festgehalten hat.

Willi Goetz feierte seinen 75. Geburtstag: rechts: Pfarrer Michael Killermann und Bürgermeister Christian Hirtreiter

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?